PostHeaderIcon Lesung: Daughters and Sons of Gastarbeiters

Am Samstag, den 21.01.2017 um 19:30 Uhr lädt das Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur – BoFo e.V in Kooperation  mit dem Prinz-Regent-Theater  zu einer Lesung mit Dr. Cicek Bacik, Wolfgang Farkas, Dr. Zoran Terzic und Özlem Yilmazer (Daughters aud Sons of Gastarbeiters) ein. Das Ganze findet im PRINZREGENTTHEATER, Prinz-Regent-Str. 50-60, 44795 Bochum statt, die Karten kosten 16 € / erm. 8 €.

Daughters & Sons of Gastarbeiters ist eine offene Literaturplattform, die im Januar 2015 in Berlin ins Leben gerufen wurde. In öffentlichen Lesungen führen die Akteure ihre Familiengeschichten in künstlerisch-performativer Form auf. Dabei werden die Auftritte von Bildprojektionen aus dem Familienalbum, Bühnenbild, Film und Musik begleitet. Die biographischen Erzählungen von Autoren unterschiedlicher Herkunft decken mit einer stilistischen Spannbreite verschiedene Aspekte der Migrationsgeschichte ab. Die erzählten Geschichten sollen einen öffentlichen Diskurs über das Selbstverständnis und die Relevanz der Einwanderer in der deutschen Gesellschaft anregen.

In einer Zeit, in der in öffentlichen Debatten ethnische und religiöse Hintergründe eine immer größere Rolle spielen, erscheint es umso wichtiger, den Blick auf die konkrete Lebenswirklichkeit von Menschen mit Migrationserfahrung zu richten, um gängige Überfremdungsrhetoriken und Ausgrenzungsmechanismen ins Leere laufen zu lassen. Gastarbeiter steht dabei als Synonym für die Verwobenheit von Arbeitszeit und Arbeitsort mit der Biografie eines jeden Menschen.

Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Bochum